kultur 13 1

Rom – gestern und heute
Kulturelles Engagement der fünften Jahrgänge der BHAK Oberwart

In der zweiten Septemberwoche starteten wir, die Schülerinnen und Schüler der 5ABK der BHAK Oberwart, eine Reise nach Italien. Unter dem Titel „Kulturreise – Auf den Spuren Goethes nach Rom“ besichtigten wir berühmte Städte Italiens.
Unsere Deutschprofessoren Mag. Brigitte Schurmann und Mag. Harald Himmler organisierten die Route.

Unser erstes Ziel war Pisa, wo wir den Schiefen Turm, den Dom und das Baptisterium besichtigten.
Dann ging es weiter nach Florenz. Eine florentinische Reiseleiterin führte uns durch die Stadt der Medici, vorbei an den Uffizien zur David-Statue des Michelangelo.

Nach der Nächtigung in Florenz fuhren wir nach Rom, in die Ewige Stadt. Sie war ja das Hauptziel unserer Reise.
In drei Tagen erkundeten wir die Stadt und waren beeindruckt vom Kolosseum, dem Vatikan mit der Peterskirche und der Peterskuppel,, dem Kapitol, Forum Romanum, dem Pantheon, der Piazza Navona, dem Trevibrunnen, der Via Condotti, der Via Corso, der Via Nationale, der Spanischen Treppe. In der Via Giulia standen wir vor dem Haus, in dem Ingeborg Bachmann gelebt hatte und gestorben war. In der Casa di Goethe, also in der Wohnung, in der Goethe gelebt und gewirkt hatte, erlebten wir eine interessante Führung.
An unserem letzten Tag in Rom besichtigten wir die Katakomben, danach fuhren wir ans Meer nach Ostia, zum Zugang der Römer ans Meer.

Das nächste Ziel war Venedig.
Ein Schiff brachte uns von Punta Sabbioni in diese einmalig schöne Lagunenstadt. Wir besichtigten den Markusplatz, die Markuskirche, die Seufzerbrücke und die Rialtobrücke. Nach einem gemeinsamen Mittagessen traten wir unsere Heimreise an.

Durch diese Reise konnten wir unser kulturelles sowie geschichtliches Wissen enorm erweitern. Wir gewannen Einblick in antike Lebensweisen. Alle waren begeistert von der Stadt Rom der Vergangenheit, aber auch der Gegenwart. Wir konnten wertvolle Beiträge für unser Kulturportfolio erstellen.

Nathalie Mühl, Melissa Koller
5 AK, Schuljahr 2013/2014

„Auf den Spuren Goethes“ 2013

Der fünfte Jahrgang der HAK Oberwart besuchte vier der eindrucksvollsten Städte Italiens auf der diesjährigen Kulturreise.

Am Samstag, dem 7. September, um 22:30 Uhr, brach der fünfte Jahrgang der HAK Oberwart zur lang ersehnten Kulturreise nach Italien auf. Die Reise mit dem Bus verlief ohne Probleme, und am nächsten Tag in der Früh kamen wir in Pisa an. Eindrucksvoll war die Besichtigung der Piazza dei Miraculi, auf dem der „Schiefe Turm“, der Dom und das Baptisterium, die größte Taufkirche der Welt, nebeneinander auf der Grünfläche stehen.
Nach einer Übernachtung in Florenz stand am Montag eine Führung durch eben diese Stadt auf dem Programm. Besonders imposant waren die Kathedrale, die Uffizien, die Ponte Vecchio, welche die Uffizien mit dem Palast der Medici verbindet und heute voller Schmuckläden ist, und der Piazza della Signoria.
Danach verbrachten die Schülerinnen und Schüler sowie ihre Begleitlehrer, Prof. Mag. Harald Himmler und Prof. Mag. Brigitte Schurmann, die nächsten drei Tage in Rom. Die „Ewige Stadt“ faszinierte als Hauptstadt des „Dolce Vita“, des ehemaligen Römischen Reiches und des jetzigen Italien. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten während unserer Führungen waren das Forum Romanum, das Denkmal für Victor Emanuel II, das dem „Anführer“ des Risorgimento gewidmet ist, das Kolosseum, die Spanische Treppe, das „Goethe-Haus“, der Petersdom, der Trevibrunnen, die Via del Corso, das Café El Greco, die Katakomben und die belebte Piazza Navona, auf dem der einzige Weihnachtsmarkt Roms stattfindet. Durch die „Insidertipps“ unserer Begleitlehrer hatten die Schüler/innen jeden Abend die Möglichkeit, äußerst gut und preiswert im Restaurant zu essen.
Am Donnerstag stand eine Übernachtung in einem Strandhotel in Jesolo auf dem Programm. Davor gab es natürlich die Möglichkeit, die Meeresnähe auch zu nutzen.
Am letzten Tag der Reise ging es mit der Fähre nach Venedig. Venedig, mit seinen Gondeln, dem Canale Grande, der Markuskirche und dem Dogenpalast auf dem Markusplatz, war der glänzende Abschluss der Kulturreise.

Der 5. Jahrgang der HAK Oberwart bedankt sich bei seinen Begleitlehrern, Herrn Prof. Mag. Harald Himmler und Frau Prof. Mag. Brigitte Schurmann, für die aufwendige Organisation der Reise und die sehr schönen und informativen Tage in Italien.

Thomas Weber, 5BK
Schuljahr 2013/14